Company Logo

Bildergalerie

Login Form

A weiblich 1 - Bezirk Esslingen-Teck


 

Viktoria Cirat, (TW), Jana Kölle (TW), Pia Grupp, Jana Erfle, Verena Greiner, Alina Moser, Jasmin Steingart, Lucca Keller, Maxine Stürzer, Janina Guilliard, Christina Hees, Jacqueline Steinhilber, Leonie Zöller, Jasmin Heilemann, Nikola Meyer

Trainer: Holle Schloz, Jan Röcker, Sophie Tekdal

 

Nach dem Ende der vorangegangenen Saison blieb unseren Trainern Holle und Jan nicht viel Zeit um uns die erste Herausforderung in der kommende Saison die Bezirksqualifikation einzustellen. Bereits im Vorfeld war uns bewusst, dass wir im Tor auf unsere Sophie aufgrund Ihres Kreuzbandrisses verzichten  müssen. Sophie wird in dieser Saison somit zum Trainerteam gehören und sich hauptsächlich um unsere Torhüter sich kümmern. Mit Jana Kölle haben wir aber eine gute Torhüterin gefunden und sind uns sicher dass Sie sich schnell in unsere Mannschaft integrieren wird.  In dieser Saison gehören auch Christina am Kreis und Viktoria im Tor, die eigentlich noch B-Jgd. spielen dürfen, zu uns. Aufgrund fehlender Spielerinnen in Ihrem Jahrgang haben die beiden sich entschlossen, den Sprung zu uns zu machen. Der Rest unserer Mannschaft besteht aus gestandenen Spielerinnen welche die Mannschaft führen und Verantwortung auf dem Spielfeld nehmen können.  

Leider mussten wir stark ersatzgeschwächt im Mai in der Bezirksqualifikation antreten. Gleich im ersten Spiel trafen wir auf den Favoriten in unserer Gruppe Nellingen 2. Schnell war uns klar das wir noch nicht soweit sind und mussten zum Auftakt eine deutliche Niederlage einstecken. Ohne Pause ging es im Anschluss gleich gegen Hegenberg-Liebersbronn weiter.  Das Spiel gestalteten wir lange offen. Viele vergebene Chancen und Unachtsamkeiten in der Abwehr waren für eine knappe Niederlage verantwortlich. Wir wussten, das aufgrund unserer stark ersatzgeschwächten Bank das letzte Spiel gegen TEAM Esslingen/Altbach auch nicht einfach wird, aber durch mehr Laufbereitschaft und Genauigkeit im Abschluss konnten wir dieses Spiel deutlich gewinnen.  Mit dem letztendlich dritten Platz kamen wir zwar nicht eine Runde weiter konnten aber trotzdem wichtige Erkenntnisse und Erfahrungen mitnehmen.

Bis die Hallenrunde auf Bezirksebene losgeht, haben wir neben einigen harten Trainingseinheiten auch ein paar Turniere absolviert. Das erste Turnier welches wir besucht haben, war das Beachturnier in Geislingen. An diesem Turnier stand vor allem der Spaß im Vordergrund.  Unsere Trainer ließen uns jeglichen Freiraum und wir konnten einiges ausprobieren. Trotz ohne einen einzigen Punkt zu holen machte der Auftakt zur bevorstehenden Saison wieder eine Menge Spaß.

Eine Woche später ging es dann für uns zum Turnier-Highlight nach Wangen/A. Nach dem Zeltaufbau und Akklimatisierung am Freitag griffen wir dann endlich am späten Samstagnachmittag ins Turniergeschehen ein.  Bei strahlendem Sonnenschein und über 30 Grad konnten wir gegen Schmiden/Öffingen unseren ersten Sieg gewinnen. Im zweiten Spiel gegen Ludwigsfeld zogen nun heftige Regenschauer und Gewitter über Wangen, sodass das Spiel mehrmals unterbrochen wurde. Letztendlich gewannen wir auch dieses Spiel. Die heftigen Regenschauer und vor allem das Gewitter machte das Spielen auf den außenliegenden Plätzen gefährlich und unmöglich. Die Turnierleitung entschloss sich somit das Turnier zu unterbrechen. Nach einer vierstündigen Pause wurden unsere Spiele nun in die Halle verlegt. Um kurz vor 21 Uhr traten wir nun in der Halle gegen Alpha Hard aus Österreich und gegen die Mannschaft aus Würm/Mitte (Bayernliga) an. Leider mussten wir in diesen beiden Spielen uns geschlagen geben und konnten so endlich um kurz vor 22h in den gemütlichen Teil übergehen. Aufgrund der anhaltenden Regenfälle konnten auch am Sonntag die Spiele nur in der Halle stattfinden.  Da es für uns um nichts mehr ging, haben wir uns entschlossen das letzte Gruppenspiel nicht mehr zu spielen. Nachdem alle SGU Mannschaften ihre Spiele absolviert haben ging es ans gemeinsame aufräumen. Am Sonntagnachmittag machten wir uns wieder auf dem Heimweg.  

Bereits am darauffolgenden Wochenende stand unser nächstes Turnier in Owen/Teck auf dem Plan. Bei bestem Wetter gewannen wir das erste Spiel gegen die Mädels vom HC Wernau.  Nach zwei weiteren deutlichen Siegen gegen TB Neuffen (5:12) und die die SG Teck (7:3) standen wir als Gruppensieger fest. Im Viertelfinale ließ man gegen Kuchen-Gingen auch nichts anbrennen und zog mit einem deutlichen Sieg (14:3) ins Halbfinale ein. Dort traf man kurioserweise wieder auf Wernau. Dieses Mal zogen wie den kürzeren (5:4) und verpassten somit den Einzug ins Finale. Im Spiel um Platz 3 trafen wir auf den TSV Neckartenzlingen, welches wir mit 6:8 gewinnen konnten. Mit dem erreichten 3. Platz konnten wir einen ersten gemeinsamen Erfolg in die dieser Saison verbuchen.