Company Logo

Bildergalerie

Login Form

B-weiblich 1 2018/19 -Bezirksliga

 

 

Spielerkader:  Nicole Aurenz, Mara Weiler, Viktoria Cirat, Carla Straub, Christina Hees, Leonie Pfister, Lea Buchele, Leonie Heer, Laura Dedinca, Annika Krüger, Lara Taxis, Adriana Wiedmann, Jiotta Chamouratitou, Lara Kreidenweiß, Laura Principe

 

Trainer: Holle Schloz, Sven Fischer, Christian Reiner, Sophie Tekdal

 

 

Mit einem Kader von nur sieben Spielerinnen standen wir vor einer großen Herausforderung um die kommende Saison zu stemmen. Dann kam der Zufall mit ins Spiel der sich ganz schnell auch als Glücksfall herausstellte. Mit sieben Spielerinnen und zwei zusätzlichen Trainern aus Rechberghausen wurde unser bisheriger Kader verstärkt. Bereits nach den ersten Einheiten war uns allen klar, dass wir die Saison gemeinsam bestreiten werden. Ohne große Vorbereitung ging es in die Bezirksqualifikation in der wir in der zweiten Runde leider unglücklich im 7m werfen ausschieden. In der Vorbereitung lag das Augenmerk auf unserer persönlichen Weiterentwicklung und uns vor allem noch mehr zu einer eingeschworenen Einheit zu entwickeln um eine erfolgreiche Saison zu spielen.

 

Uns blieb nicht viel Zeit um uns ordentlich auf die bevorstehende Bezirksqualifikation vorzubereiten. Daher war es umso überraschender und erfreulicher, dass wir die erste Runde in der Qualifikation als Gruppen Erster abgeschlossen haben. In der zweiten Runde zeigten wir ebenso eine solide Leistung.  Leider war das Glück am Ende nicht auf unserer Seite. In einem dramatischen 7m Werfen um den zweiten Tabellenplatz (gleichbedeutend mit der Teilnahme zur HVW Qualifikation) mussten wir uns leider gegen die Mädels aus Neckartenzlingen geschlagen geben. Trotz unserer verständlichen Enttäuschung war die ganze Quali rückblickend ein richtiger Erfolg. Man hat in den beiden Qualifikationsrunden bereits schon sehen können wie wir uns bereits nach so kurzer Zeit auf und neben dem Platz gut verstehen.

 

Nach einer kurzen Verschnaufpause ging es auch schon in die Vorbereitung auf die anstehende Hallensaison. Neben anstrengenden Ausdauereinheiten standen vor allem die persönliche Weiterentwicklung jeder Einzelnen von uns sowie das Zusammenspiel im Angriff als auch in der Abwehr im Vordergrund. Neben den Einheiten in der Halle, Sand standen auch die ein oder anderen Trainingsspiele auf dem Trainingsplan unserer Trainer.

 

Wie zu jeder Vorbereitung darf auch der Spaß nicht zu kurz kommen und somit wurden einige Turniere besucht. Das Hauptaugenmerk bei den jeweiligen Turnieren lag darauf, dass die erarbeiteten Trainingsinhalte unter Wettkampfbedingungen angewendet und vor allem die mannschaftliche Geschlossenheit gefestigt wurde.

 

 

Beachturnier Geislingen

Der Auftakt machten wir beim Beachturnier in Geislingen – dem zweitgrößten Turnier in Süddeutschland. Wir starteten ganz gut in das  in der ersten Begegnung gegen die TG Geislingen 1 unterlagen wir unglücklich im Penalty Werfen. Im zweiten Spiel gegen HAT Uhingen

/Holzhausen fanden wie nie ins Spiel und  verloren dieses mit 2:0 Punkten. Im letzten Gruppenspiel gegen den TV Altenstadt 2 konnten wir die Niederlage zuvor wieder wettmachen und gewannen dieses Mal deutlich mit 2:0 Punkten. Mit dem SC Lehr, dem Team von Wi/Wi/Do und uns musste aufgrund der Punktgleichheit die zwei bestplatzierten Dritte im Penalty ausgespielt werden. Das Penaltywerfen gegen Wi/Wi/Do konnten wir für uns entscheiden. Gegen Lehr zogen wir dann leider den Kürzeren. Dennoch reichte es zum Einzug in Viertelfinale in dem man auf die BWOL Mädels von Bietigheim/Bissingen trafen. Nach zwei knapp verlorenen Halbzeiten schieden wir aus dem Turnier aus.

 

 

Turnier Wangen / Allgäu

Eine Woche später kam es dann zum diesjährigen Highlight. Wie jedes Jahr ging die Reise mit alle Jugendmannschaften der SGU zum größten Jugendturnier nach Wangen im Allgäu. Gut gelaunt und voller Vorfreude traten wir am Freitag die Reise nach Wangen an. Nach einem kurzen aber kräftigen Regenschauer konnten wir letztendlich im Trockenen unsere Zelte aufbauen. Am Samstagmittag begann dann auch für uns das Turnier. Im ersten Spiel geben TSV Niederraunau erkämpften wir uns ein gerechtes unentschieden (13:13). Das zweite Spiel gegen die TG Biberach entschieden wir glücklich mit 10:9 für uns. Im letzten Spiel am Samstag mussten wir uns dem TV Altenstadt 1 deutlich mit 11:6 geschlagen geben. Nach einer weiteren kurzen aber sehr unterhaltsamen Nacht traten wir im letzten Gruppenspiel gegen die Mädels vom VFL Waiblingen an. Das Spiel konnten wir unerwartet mit 3:8 gewinnen und zogen somit als Gruppenzweiter in das Achtelfinale ein. Dort erwartet uns der LC Brühl/St. Gallen 2, gegen die wir uns nach einem zähen Spiel mit 8:6 durchsetzen. Im Viertelfinale zogen wir deutlich mit 10:3 den Kürzeren gegen den späteren Zweitplatzierten des Turniers den TSV Allach. Am Sonntagnachmittag traten wir dann müde aber doch zufrieden wieder die Heimreise an.

 

Turnier Owen

Als letztes Sommerturnier stand eine Woche später das Jugendturnier in Owen auf dem Programm. Ersatzgeschwächt aber dafür mit Unterstützung von Leni, Lena und Melanie aus der C-Jugend ging es mit einer einstündigen Verspätung endlich ins erste Spiel gegen Weilheim. Nach anfänglichen Schwierigkeiten konnten wir letztendlich das Spiel mit 5:3 für uns entscheiden. Im zweiten Spiel trafen wir auf Urach/Grabenstetten. In dem Spiel geizten wir nicht mit Pfosten- und Lattentreffer sodass wir trotz Überlegenheit nicht über ein 8:8 hinauskamen. Im letzten Gruppenspiel mussten wir uns doch recht deutlich mit 11:2 den zwei Ligen höherspielenden Metzingerinnen geschlagen geben. Leider reichte es dieses Mal aufgrund eine einzigen fehlenden Tores nicht für den Einzug in das Viertelfinale.